16. März 2019 // 18:00 - 20:00 Uhr

Womit haben wir das verdient?

Österreich 2018, 90 Min., FSK 0, Regie: Eva Spreitzhofer, Darsteller: Caroline Peters, Simon Schwarz, Chantal Zitzenbacher

Da staunt Mama Wanda (Caroline Peters) aber mächtig. Ihre 16-jährige Tochter Nina (Chantal Zitzenbacher) ist mal eben zum Islam übergetreten. Online. Das geht. Weiß die Mutter, nachdem sie im Internet nachgeschaut hat. Ihr Ex-Mann Harald (Simon Schwarz) sagt: „Aha“. Nina aus Wien will jetzt Fatima heißen, trägt Kopftuch, probiert einen Burkini an und isst halal. Das kann Mutter Wanda nicht gefallen. Dann schon lieber Drogen. So ist halt die Jugend von heute. Vor allem ist Nina islamischer, als es selbst den Moslems gefällt. Deshalb mischt sich Hanife (Alev Irmak) in die Diskussion ein und macht Wanda Druck. Der Spuk soll endlich aufhören. Hanife setzt sich für die Rechte der Frauen im Islam ein. Nina könnte mit ihren konservativen Ansichten auf Hanifes Tochter Maryam (Duygu Arslan) einen schlechten Einfluss haben.

Erstmal ein bisschen Ordnung in die Dinge bringen: Eva Spreitzhofers Kulturen-Krachen-Aufeinander-Komödie WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? ist durchaus seelenverwandt mit MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER sowie anderen Filmen gleicher Spielart. Dabei ist wichtig: Der Film ist vielleicht nicht ganz so burlesk. Die Regisseurin, die auch das Drehbuch schrieb, nimmt ihr Thema durchaus ernst. Denn es geht auch darum, dass Islam eben nicht Islam ist und dass es auch im christlichen Abendland mit der Gleichheit von Mann und Frau nicht immer so weit her ist. Caroline Peters geht als Mutter zwischen Verständnis und Entsetzen voll aus sich heraus. Simon Schwarz spielt einen Mann, der wie oft in solchen Geschichten, vor allem eins ist: keine Hilfe. Das aber auf großartige Weise.

Eintrittspreise


Dienstag bis Donnerstag 8,00 € (6,50 € ermäßigt). Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage 9,00 € (7,50 € ermäßigt). Montag Kinotag 6,00 €. Abenteuer Kinderkino am Sonntag 5,00 €. filmcafé am Mittwochnachmittag 6,00 €. Für Vorstellungen in 3D gilt ein Zuschlag von 2 €. Alle Karten im Vorverkauf jeweils zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Entdecken Sie weitere Events