19. März 2019 // 18:00 - 20:00 Uhr

40. DUISBURGER AKZENTE | Utopien und Stadtentwicklung

Vortrag von Professor Dr. Gerald Wood (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) | Im Rahmen der 40. Duisburger Akzente "Utopien"

Angesichts der negativen historischen Erfahrungen mit utopischen Gesellschaftsentwürfen und vor dem Hintergrund zunehmend ausdifferenzierter (europäischer) Gesellschaften stellt sich die Frage nach der Relevanz von Utopien mit besonderem Nachdruck, gerade auch im Kontext der Stadtentwicklung und Planung. Auf der anderen Seite verweisen zum Teil gravierende gesellschaftliche Problemlagen auf die Notwendigkeit, öffentlichen Debatten über zukünftige (wünschenswerte) gesellschaftliche Entwicklungen eine grundlegende Orientierung zu bieten. Der Vortrag will ausloten, inwieweit dies mit Hilfe von Utopien möglich ist.

Der Vortrag eröffnet die Ausstellung "Zwischen Utopie und Realismus" im Landesarchiv NRW.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Entdecken Sie weitere Events