Der verlorene Sohn

26. März 2019 // 18:30 - 21:00 Uhr

Der verlorene Sohn

USA 2018, 115 Min., FSK 12, Regie: Joel Edgerton, Darsteller: Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe

Die Straße ist gerade. Die Bäume sind grün. Die Kirche leuchtet in Weiß. Die Pfarrersfrau (Nicole Kidman) trägt eine Spitzenbluse. Die Welt scheint so, wie Gott sie wollte. Dann aber sagt Jared (Lucas Hedges), der Sohn des Pfarrers (Russell Crowe), einen sündigen Satz: „Ich denke an Männer.“ Was kann ein aufrechter Christenmensch dagegen tun? Vater Marshall schickt seinen Sohn zur zwölftägigen Reparativ-Therapie, eine Art Bootcamp zur Umpolung von Homosexuellen. Denn das macht „Obermechaniker“ Victor Sykes (Joel Edgerton) deutlich: Schwulsein ist eine Entscheidung, nicht naturgegeben. Ach ja, gottlos ist es auch. Seine Methoden sind anfechtbar. Die Bibel als Schlagwaffe zu benutzen ist eine davon. Die einen passen sich an. Die anderen tun so, als seien sie geheilt. Der eher zarte Jared muss seinen geraden Weg aus der Hölle finden.

Der Australier Joel Edgerton, der vor allem als Schauspieler (RED SPARROW) bekannt ist, machte das Drama DER VERLORENE SOHN zu einer Herzensangelegenheit. Er kümmerte sich um die Filmrechte an der wahren Geschichte. Er schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielt selbst eine Rolle. Nicht ganz ohne Bedenken wagte sich Edgerton an den Stoff. Ob er als Heterosexueller diesen Film machen kann, fragte er sich. Warum eigentlich nicht? Denn Männer machen auch Filme über Frauen und umgekehrt. Der Regisseur wirkte in jedem Fall noch vor dem ersten Drehtag überzeugend. Nicole Kidmann mit toupiertem Blondhaar und Russell Crowe als keineswegs smarter Held ließen sich für ihre Rolle begeistern. Lucas Hedges (MANCHESTER BY THE SEA) spielt einen sehr verlorenen Sohn auf der Suche nach sich selbst.

Eintrittspreise


Dienstag bis Donnerstag 8,00 € (6,50 € ermäßigt). Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage 9,00 € (7,50 € ermäßigt). Montag Kinotag 6,00 €. Abenteuer Kinderkino am Sonntag 5,00 €. filmcafé am Mittwochnachmittag 6,00 €. Für Vorstellungen in 3D gilt ein Zuschlag von 2 €. Alle Karten im Vorverkauf jeweils zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Entdecken Sie weitere Events