Hanns Eisler (1898 -1962)

28. März 2019 // 18:30 - 20:00 Uhr

Hanns Eisler (1898 -1962)

Marliese Reichhardt präsentiert den Komponisten, der vor dem Hintergrund der Arbeiterbewegung engster Weggefährte Bertolt Brechts war.

Geboren in Leipzig, aufgewachsen in Wien, über verschiedene europäische Länder emigriert in die USA, dort 1948 ausgewiesen, schließlich übersiedelt in die DDR - der Schüler Arnold Schönbergs und Komponist der Nationalhymne der DDR verstand Musik als Teil einer politischen Öffentlichkeit.

Vor dem Hintergrund der Arbeiterbewegung war er engster Weggefährte Bertolt Brechts; mit seinen Massenliedern, Songs, Theater- und Filmmusiken strebte er Breitenwirkung an. Dennoch ist die avantgardistische Prägung seiner Werke unüberhörbar.

Hanns Eisler, einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, überzeugter Sozialist jüdischer Abstammung, starb am 6. September 1962 nach einem Herzanfall in Berlin.

Eintrittspreise


5 €

Entdecken Sie weitere Events