„STADTRADELN“ – Radeln für ein gutes Klima

25.05. - 14.06.2019

„STADTRADELN“ – Radeln für ein gutes Klima

Duisburg beteiligt sich zum sechsten Mal unter der Federführung des Regionalverbandes Ruhr am deutschlandweiten Wettbewerb Stadtradeln.

Das Fahrrad ist für kurze Strecken ein optimales und kostengünstiges Verkehrsmittel. Mit dem Fahrrad ist man flexibel und leistet einen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz. Und letztendlich macht das Radfahren Spaß und dient der sportlichen Ertüchtigung.

Mobilität mit dem Fahrrad ist ein wichtiger Beitrag zur Luftreinhaltung und CO2 Einsparung, aber auch ein Beitrag zur eigenen Gesundheitsförderung und Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Dies sind alles gute Gründe, um mal wieder auf das Fahrrad zu steigen und das Auto in der Garage zu lassen.

Duisburg beteiligt sich zum sechsten Mal unter der Federführung des Regionalverbandes Ruhr am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN des „Klima-Bündnisses“.

Mitmachen

Alle Duisburger*innen sind eingeladen, sich auf´s Rad zu schwingen und möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz und für Duisburg zu sammeln. Drei Wochen lang sammeln Fahrradfahrer*innen, möglichst im Team mit Gleichgesinnten, die Kilometer, die sie mit Muskelkraft zurücklegen. Die aktivsten Teams werden prämiert. Wer sich als „Stadtradelstar“ verpflichtet, die drei Wochen vom 25. Mai bis 14. Juni komplett auf Kraftfahrzeuge (ausgenommen ÖPNV) zu verzichten, kann zusätzliche attraktive Preise gewinnen.

Gemeinsame Touren

In Zusammenarbeit mit dem ADFC sind für diesen Zeitraum attraktive Touren und auch besondere Aktionen vorgesehen. So ist z. B. zur Eröffnung des STADTRADELNs in diesem Jahr eine Sternfahrt nach Gelsenkirchen geplant. In Gelsenkirchen treffen die Radler*innen aus Duisburg, Oberhausen, Essen und weiterer benachbarter Kommunen zusammen. Außerdem ist eine kleine Radtour mit anschließender Besichtigung eines großen Duisburger Unternehmens geplant. Einzelheiten werden rechtzeitig bekanntgeben. Die Kampagne dient der Förderung des Fahrrads als Null-Emissions-Fahrzeug im Straßenverkehr, um u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern.

  • Veranstalter*in: Regionalverband Ruhr / Stadt Duisburg - Umweltamt / ADFC
  • Anmeldung: www.stadtradeln.de/duisburg
  • Info Stadt Duisburg: Karl-Heinz Frings 0203 / 283-4004
  • E-Mail: stadtradeln(a)stadt-duisburg.de

Entdecken Sie weitere Events