Gundermann

13. Juni 2019 // 20:45 - 23:45 Uhr

Gundermann

Deutschland 2018, 127 Min., FSK 0, Regie: Andreas Dresen, Darsteller: Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl

Er war der singende Baggerfahrer aus der Lausitz. Gerhard „Gundi“ Gundermann (Alexander Scheer) buddelte in der DDR mit schwerem Gerät Braunkohle aus dem Boden. Musik machte er auch. Solo oder mit der Band „Feuerstein“. Dann, nach der Wende, buddelte er weiter. Längst konnte er von seiner Kunst leben, wollte es aber nicht. Dann haben sie 1997 den Bergbau dicht gemacht. Gundi lernte auf Tischler um. Sein Band hieß damals „Seilschaften“. Schräger Name, denn in den 1990er Jahren kam auch raus, dass der unangepasste Liedermacher als Spitzel für die Stasi gearbeitet hat. Am Mittsommertag 1998 starb er an einem Schlaganfall. 43 Jahre ist der Vater von vier Kindern geworden. Und eine Legende ist er geblieben.

Wer will sich ein Urteil über Gundi Gundermann erlauben? „Ich habe mich mit der DDR eingelassen. Mit wem sonst? Ich habe ausgeteilt und eingesteckt“ hat er über sich gesagt. Seine Lieder waren authentisch. Er selbst war es wohl auch. Auf seine eigene Weise. Andreas Dresen (SOMMER VORM BALKON) will nicht urteilen. Sein Biopic GUNDERMANN will vor allem verstehen. Alexander Scheer in der Hauptrolle zeigt das Plakat mit Schutzhelm vor Ort. Scheer hat zugleich selbst 18 Lieder von Gerhard Gundermann neu eingespielt und geht mit dem Programm auf Tour. Der Film selbst bildet sich nicht ein, die Wahrheit abzubilden. Fiktion und Wirklichkeit mischen sich. Das ist keineswegs widersprüchlich, nur ehrlich.

Eintrittspreise


Dienstag bis Donnerstag 8,00 € (6,50 € ermäßigt). Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage 9,00 € (7,50 € ermäßigt). Montag Kinotag 6,00 €. Abenteuer Kinderkino am Sonntag 5,00 €. filmcafé am Mittwochnachmittag 6,00 €. Für Vorstellungen in 3D gilt ein Zuschlag von 2 €. Alle Karten im Vorverkauf jeweils zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Entdecken Sie weitere Events