23. Juni 2019 // 17:00 - 22:00 Uhr

Acoustic Punk & Liedermacher-Sounds

Wir freuen uns sehr, am 23. Juni fünf grandiose Musiker*innen im 47 begrüßen zu dürfen, um mit uns das Wochenende musikalisch ausklingen lassen.

  • Einlass ist ab 17 Uhr.
  • Das Konzert beginnt um 18 Uhr.
  • Der Hut geht rum und freut sich über eure Spenden für die großartigen Künstler.

Es wird in folgender Reihenfolge gespielt:

**Michel B.**

Den Dorfpunk Michel B. konnte sein Kaff im Münsterland nicht halten. Heute, in Bochum beheimatet, bespielt er das Ruhrgebiet mit seiner Akustikgitarre. Und trotz der obligatorischen drei bis vier Akkorde und zeitweise punkaffinen Texten kommt er streckenweise mit durchaus philosophischem Zungenschlag daher, singt mal über die gerechte Welt, das Glück für den Moment oder Sprüche an der Wand. Mal kritisch, mal melancholisch, und gerne auch witzig.

**Annabelle**

Annabelle passt in keine Schublade. Macht die Mucke, die ihr in den Sinn kommt. Dadurch entsteht ein Stilmix mit überwiegend politischen Texten. Mit Gitarre und ihrer lila Freundin, der Ukulele, rockt sie die Bühne, garniert die Performance mit Rezitierungen kurzer, zu den Songs gehörender Texte und Gedichte.

**Thorsten Baßfeld**

Thorsten Baßfeld, Liederschmieder vom Niederrhein, Meister des tiefschürfenden Flachwitzes, macht Punk, der manchmal wie ein Chachacha klingt, welcher vorgibt ein Tango zu sein, dann sinniert er über Winkkatzen oder Polyacrylpullover und überhaupt treibt er mit Worten Schindluder, singt Schundlieder und gibt bunt wieder, was die Welt an Grauem und Grauen zu bieten hat.

**Jacopo de Nicola**

Born and raised in Italy and transplanted to the United States via the Camino De Santiago, singer songwriter Jacopo De Nicola mixes Old and New World influences into an edgy sonic cocktail. Expanding on the tradition of the Italian Cantautori like Lucio Battisti, Paolo Conte, Franco Battiato and Max Gazze, Jacopo enlivens the audience with infectious upbeat tunes as well as introspective ballads and protest songs. His live performances are propelled by the rhythmic Balkan/Latin pulse of his classical guitar and punctuated by multilayered kazoo melodies that have become a signature of his live performances.

**James Bar Bowen:**

James Bar Bowen is an original acoustic folk-punk singer songwriter from the north of England. His poetic and thought-provoking songs tell personal and political stories from a variety of perspectives, with an enthusiastic (and at times even optimistic) engagement with bigger social, political and philosophical ideas.

Playing an individual guitar style (rhythmic strumming, flat-picking and finger-picking) combined with a powerful, evocative and individual voice, a James Bar Bowen concert is a striking combination of intelligently worked lyrics, engaging melodies and dynamic atmospherics (from gobsmacking to goosebumps, sensitive to singalong, heartfelt to humourous).

Deeply rooted in punkrock culture and antifascist politics as well as folk traditions of the British Isles and beyond, James Bar Bowen is a charismatic perfomer who takes you on a journey deeper into the heart of poetic songwriting and entertaining musicianship – and there are even a few laughs to be had!

Entdecken Sie weitere Events