All my Loving

12. Juli 2019 // 18:00 - 20:00 Uhr

All my Loving

DE 2019,  FSK 12, 116 min, Regie: Edward Berger, Darsteller: Lars Eidinger, Nele Mueller-Stöfen, Hans Löw u.a.

Vom Drama, das sich Leben nennt, lässt sich auch auf einfache Weise erzählen. Vater Stefan (Lars Eidinger) entdeckt seine Tochter Vicky (Matilda Berger) nachts auf der Straße. Als er sie endlich stellen kann, trennt beide eine Drahtglasscheibe. Stefan kann nicht zu Vicky. Vicky öffnet für Stefan nicht die Tür. Sie schreien sich an, die Stimmen durchs Glas gedämpft und verzerrt. Sie sehen sich an: Die Blicke durch das verdrahtete Glas verstellt. Regisseur und Autor Edward Berger trägt gekonnt schlicht in seinem Episodenfilm ALL MY LOVING seine drei Geschichten vor: Stefan darf als Pilot nicht mehr fliegen, will aber bei den Frauen laden. Seine Schwester Julia (Nele Mueller-Stöfen) hat vor drei Jahren ihren Sohn verloren. Gemeinsam mit ihren Mann Christian (Godehard Giese) macht sie einen Urlaub in Italien und kümmert sich mütterlich um einen Straßenhund. Der kleine Bruder Tobias (Hans Löw) hat die 40 im Blick und schreibt seine Diplomarbeit. Er kümmert sich um die Eltern (Manfred Zapatka, Christine Schorn), die viel Pflege brauchen. Nichts von alldem ist spektakulär. Keine der drei Geschichten wird aufgeblasen. Edward Berger gelingt mit seinem Drama, das in der Panorama-Reihe der Berlinale zu sehen war, gleichwohl Beeindruckendes: Die Episoden fügen sich zu einem stimmigen Bild zusammen. Zwischen Zuschauern und Akteuren gibt es keinerlei trennendes Drahtglas.

Eintrittspreise


Dienstag bis Donnerstag 8,00 € (6,50 € ermäßigt). Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage 9,00 € (7,50 € ermäßigt). Montag Kinotag 6,00 €. Abenteuer Kinderkino am Sonntag 5,00 €. filmcafé am Mittwochnachmittag 6,00 €. Für Vorstellungen in 3D gilt ein Zuschlag von 2 €. Alle Karten im Vorverkauf jeweils zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Entdecken Sie weitere Events