Unsere große kleine Farm

12. Juli 2019 // 20:30 - 22:30 Uhr

Unsere große kleine Farm

USA 2018, FSK 0, 92 min, Regie: John Chester

Das Paradies ist immer anderswo. So heißt es. Vielleicht aber liegt das Paradies an der „Apricot Lane“ in Kalifornien, misst 80 Hektar und wird als UNSERE GROSSE KLEINE FARM von Molly und John Chester gepflegt. Auch Hund Todd sollte nicht vergessen werden. Die Dokumentation über die Anfänge, das Werden und das Gelingen schaut auf sieben Jahre Farmarbeit zurück. Bei zahlreichen Festivals gewann die Doku den Publikumspreis: Wegen der Sehnsucht nach einem anderen Leben, weil ökologische Landwirtschaft keine Utopie sein muss. Und wegen des Schweins Emma und seines Freundes, dem Hahn Greasy. Der Ausstieg begann mit dem Hund Todd. Die Chesters nahmen ihn in ihre zu kleine Wohnung in Los Angeles auf. Dort bellte Todd vor Einsamkeit. Herrchen und Frauchen wurde der Lebensraum gekündigt. Da entschlossen sie sich: Wir fangen ganz neu an. Die „Apricot Lane Farm“ verwandelten sie in ihren Garten Eden, Schlangen inklusive. Denn auch das fängt John Chester, der die Arbeit mit der Kamera dokumentierte, ein: Es gab und gibt Schwierigkeiten. Die Plagen der Landwirtschaft überspringen jeden Zaun. Ein Waldbrand bedroht alle Arbeit der vergangenen Jahre. Da hilft nur: Hoffen, dass der Wind sich dreht.

Eintrittspreise


Dienstag bis Donnerstag 8,00 € (6,50 € ermäßigt). Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage 9,00 € (7,50 € ermäßigt). Montag Kinotag 6,00 €. Abenteuer Kinderkino am Sonntag 5,00 €. filmcafé am Mittwochnachmittag 6,00 €. Für Vorstellungen in 3D gilt ein Zuschlag von 2 €. Alle Karten im Vorverkauf jeweils zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Entdecken Sie weitere Events