01. Oktober 2019 // 20:00 - 21:30 Uhr

Was treibt die Menschen zum Krieg? Ist Frieden möglich?

Eine Antwort suchen Einstein und Freud in einem Briefwechsel, den Peter Leitzen hier vorgestellt und bespricht.

Eine Antwort suchen Einstein und Freud in einem Briefwechsel. Albert Einstein, der sich selbst einen ""militanten Pazifisten"" nannte, schrieb im Juli 1932 einen Brief an Sigmund Freud mit der Frage: ""Gibt es einen Weg, die Menschen von dem Verhängnis des Krieges zu befreien?"" Er vermutete, dass ein Meinungsaustausch mit jemandem, dem er eine ""vertiefte Kenntnis"" der menschlichen Seele zutraute, zu einem Erkenntnisgewinn führen könne. Freud antwortet im September 1932 ausführlich und endet mit dem Satz: ""Alles, was die Kulturentwicklung fördert, arbeitet auch gegen den Krieg.""

Eintrittspreise


5 €

Entdecken Sie weitere Events