Das Wunder von Marseille

09. November 2019 // 20:45 - 22:45 Uhr

Das Wunder von Marseille

FR 2019, 107 Min., Regie: Pierre-Francois Martin-Laval

Der kleine Fahim (Assad Ahmed) flieht mit seinem Vater Nura (Mizanur Rahaman) aus Bangladesch. Die Regierung hatte den Oppositionellen im Visier. In Paris finden sie Exil. Den Eiffelturm sehen die beiden. Das Wort Zidane, für den berühmten Fußballer, fällt auch. Was man so über Frankreich weiß. Doch einfach ist die neue Welt nicht. Nura kann nicht nachweisen, dass er verfolgt wird und gerät ins Visier der Behörden. Der pfiffige Fahim schließt sich einem Schachklub an und trainiert mit dem Raubein Sylvain (Gérard Depardieu), der sehr gut weiß, wie man den Krieg auf dem Brett gewinnt. Fahim beweist Talent, soll mit zur Meisterschaft nach Marseille. Dabei geht es um mehr als Matt oder Remis. Fahim muss gewinnen, damit sein Vater nicht abgeschoben wird.

Fahim Mohammad und Xavier Parmentier, der inzwischen verstorbene wahre Lehrer des Jungen, schrieben die Ereignisse aus dem Jahr 2011 auf und landeten mit dem Tatsachenroman „Spiel um dein Leben, Fahim!“ einen Bestseller. Autor und Regisseur Pierre François Martin-Laval hat die Geschichte in den Wohlfühl-Film DAS WUNDER VON MARSEILLE verwandelt. Weil es das französische Kino kann, bedeutet dies nicht, dass die Tragik und das Drama aus dem Blick geraten. Die Härten werden gleichwohl durch sicher gesetzte Pointen abgefedert. Gérard Depardieu spielt den Grobklotz mit Herz, als wäre ihm die Rolle auf den mächtigen Leib geschrieben. Der kleine Assad Ahmed, der erst während der Dreharbeiten französisch lernte, stiehlt ihm dennoch ein klein wenig die Schau.

Eintrittspreise


Montag Kinotag 6,00 €
Dienstag bis Donnerstag 8,00 € (6,50 € ermäßigt)
Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage 9,00 € (7,50 € ermäßigt)
Mittwoch- und Donnerstagnachmittag 4,50 €
Für Vorstellungen in 3D gilt ein Zuschlag von 2 €
Alle Karten im Vorverkauf jeweils zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Entdecken Sie weitere Events