Chile und Argentinien-unterwegs in Wüsten/zu Gletschern

20. November 2019 // 20:00 - 21:30 Uhr

Chile und Argentinien-unterwegs in Wüsten/zu Gletschern

Der Vortrag zeigt die Höhepunkte einer Reise durch mehrere Klimazonen.Tiere wie Lamas, Guanacos, Magellanpinguine und der Kondor leben in dieser Region.

Eingezwängt zwischen Anden und Pazifik ist Chile mit 4.200 Kilometern eines der längsten Länder der Erde. Der Vortrag zeigt die Höhepunkte einer Reise durch mehrere Klimazonen. Von der Atacama-Wüste im Norden, vorbei an schneebedeckten Andengipfeln bis Patagonien und durch Feuerland, der Insel im tiefen Süden des Kontinents, machen die Bilder mit Landschaften von beeindruckender Schönheit bekannt. Tiere wie Lamas, Guanacos, Magellanpinguine und der majestätische Kondor leben in dieser Region.

Im Mietwagen oder Bus kann man die Grenze überqueren und auf der argentinischen Seite der Anden spektakuläre Gletscher bestaunen. Danach geht die Bilderreise durch die Pampa Argentiniens bis zur südlichsten Stadt der Welt. Natürlich fehlt bei einem Vortrag über Chile die isoliert im Pazifik gelegene Osterinsel nicht. Die geheimnisvollen Steinfiguren und die polynesische Kultur lohnen die weite Anreise von der Hauptstadt Santiago.

Eintrittspreise


5 €

Entdecken Sie weitere Events