Rattenkinder

09. Dezember 2019 // 19:30 - 21:30 Uhr

Rattenkinder

Uraufführung von Simon Paul Schneider

„Der Wind fuhr sanft durch den mannshohen Mais und erzeugte ein Geräusch wie ein leises Atmen. Hier draußen bewegte sich etwas in der Nacht und sah alles. Selbst die geheimsten Gedanken, die in menschlichen Herzen verschlossen waren.“ Eine Autopanne inmitten einer Einöde. Mutter und Vater wollen sich erholen von den Strapazen des Alltags. Wir sehen eine Tankstelle, ein Dorf, aber keine Menschen. Bis sie auftreten, von denen man sich erholen will: Sie, die keinem Gott mehr gehorchen, deren Sprache wir nicht mehr sprechen, deren Blick gerichtet ist auf die Maisfelder und den, der zu ihnen spricht: Er, der hinter den Reihen geht.

Der in Duisburg geborene Theaterautor Simon Paul Schneider schreibt zum zweiten Mal ein Stück für Spieltrieb. Und wie 2017 in seiner „German Horror Story - Die Hütte im Wald“ spielt er wieder mit Elementen des Grauens, diesmal inspiriert von den Erzählungen Stephen Kings. „Rattenkinder“ erzählt vom Tod und Erwachen der Generationen, vom Aufeinanderprallen der Welten im digitalen Zeitalter, in dem sich Kommunikationsweisen rasant verändern.

Gefördert im Rahmen von NEUE WEGE durch das NRW KULTURsekretariat und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Foto: Sascha Kreklau

Weitere Informationen unter:

www2.duisburg.de/theater/repertoire/1920/schauspiel/RATTENKINDER.php

Eintrittspreise


11,00 €

Entdecken Sie weitere Events