The Farewell

16. Januar 2020 // 20:30 - 22:30 Uhr

The Farewell

USA/CN 2019, 98 Min., FSK 0, Regie: Lulu Wang, Darsteller: Awkwafina, Zhao Shuzhen, Lu Hong u.a. 

Großmutter Nai Nai (Zhao Shuzhen) ist krank. Auf den Tod krank. Lungenkrebs. Nur sagt ihr das niemand. Die „weiße Lüge“ ist gute Tradition in China. Die Betroffenen entspannen die Angehörigen lieber mit guten (wenn auch falschen) Nachrichten. Freilich, Abschied will genommen werden. Also wird kurzerhand eine Hochzeit für ein letztes Familientreffen mit Oma genutzt. Alle dürfen hin. Nur die erfolglose Schriftstellerin Billi Wang (Awkwafina) nicht. Die junge Frau, die in den USA lebt, hänge zu sehr an ihrer Oma. Mit ihrer Trauermiene könnte Billi den Schwindel auffliegen lassen. So also fliegen die Eltern allein nach Changchun. Billi aber reist ihnen nach. In der Tat, als Euphorikerin geht sie beim Treffen mit der geliebten Nai Nai nicht durch. Freilich, Oma riecht den Braten nicht. Und Billi Wang hat genug eigene Probleme, um traurig in die Welt zu schauen. Die resolute Frau wirkt übrigens keineswegs todkrank. Dem Brautpaar macht sie Beine, und Billi würde sie gern näher verbunden mit dem behandelnden Arzt sehen. Lulu Wangs melancholische Komödie THE FAREWELL beruht „auf einer wahren Lüge“, wie gleich offen gesagt wird. Die Regisseurin hat eine geliebte Oma in Changchun. Das autobiographische Element hilft über die Kulturkluft. Denn darum geht es der Regisseurin viel mehr als um die Frage, ob die alte Dame nun wirklich nicht mehr lange zu leben hat. Die Differenz zwischen dem eher individuellen Gesellschaftskonzept des Westens und der dem Kollektiv zuneigenden Idee im asiatischen Raum wird zur Spannungsquelle des Films. Was uns fremd vorkommt, muss es nicht für andere sein. Familienliebe kennt unterschiedliche Spielarten. Dieses Konzept spie gelt auch die Besetzungsliste wieder. Awkwafina (CRAZY RICH ASIANS) hat in Hollywood Karriere gemacht und trägt einen Nasenring. Die Oma Zao Shuzhen ist in China ein Star. Beide spielen mit- und hinreißend. Jede auf ihre Weise und vor allem zusammen.
 

Eintrittspreise


Montag Kinotag 6,00 €
Dienstag bis Donnerstag 8,00 € (6,50 € ermäßigt)
Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage 9,00 € (7,50 € ermäßigt)
Mittwoch- und Donnerstagnachmittag 4,50 €
Für Vorstellungen in 3D gilt ein Zuschlag von 2 €
Alle Karten im Vorverkauf jeweils zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Entdecken Sie weitere Events