Arbeit und Arbeitslosigkeit in Europa

29. Januar 2020 // 18:00 - 20:00 Uhr

Arbeit und Arbeitslosigkeit in Europa

Vortrag und Diskussionsveranstaltung

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Analysen zur Entwicklung von Arbeitsmärkten in der EU, das Problem einer grassierenden Jugendarbeitslosigkeit in mehreren EU-Staaten und die Verbreitung prekärer Beschäftigungsformen. Zurzeit diskutiert die EU eine europäische Arbeitslosenrückversicherung und präventive Qualifizierungsmaßnahmen für Arbeitnehmer/innen. Der Vorschlag zur Einführung einer solchen Arbeitslosenrückversicherung in der EU wurde ursprünglich von Prof. Dullien konzipiert und in die internationale Diskussion eingebracht. Mittlerweile werden diese Vorstellungen u.a. von Bundesfinanzminister Olaf Scholz und von der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit aufgegriffen. Bei Fonds zur Rückversicherung von Sozialleistungen geht es nicht nur um sozialpolitische Maßnahmen zur Verringerung von Armutsrisiken bei einem krisenhaften Anstieg von Arbeitslosigkeit. Ziel der Veranstaltung ist es, über Fortschritte wie Probleme auf den Arbeitsmärkten in der EU zu informieren und Verbesserungsvorschläge zu diskutieren. Vor diesem Hintergrund lädt Sie der EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg gemeinsam mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) / Laboratorium, der Europa Union Duisburg-Mülheim-Niederrhein und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) zu einem Vortrag mit Diskussion ein. Referent ist Prof. Dr. Sebastian Dullien, der neue Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung. Gesprächspartner sind u.a. Betriebsräte/innen und Gewerkschafter/innen. Die Moderation übernimmt Norbert Fabian.

Es handelt sich um eine öffentliche, kostenlose Veranstaltung.

Wir hoffen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Entdecken Sie weitere Events