FUTUR DREI
21.09.2020
Von 20:15 bis 21:45 Uhr

Queerfilmnacht

Produktion: DE 2020
Regie: Faraz Shariat
Darsteller: Benjamin Radjaipour, Banafshe Hourmazdi, Eidin Jalali u.a.

Der Iraner Parvis (Benjamin Radjaipour) hat sein Haar blond gefärbt. Doch das macht ihn noch lange nicht zu einem Deutschen in Hildesheim. Was dagegen sehr deutsch ist: Für Ladendiebstahl gibt es 120 Sozialstunden und die sitzt er als Übersetzer in einem Flüchtlingsheim ab. Parvis, der offen seine Homosexualität lebt, trifft auf die iranischen Geschwister Banafshe (Banafshe Hourmazdi) und Amon (Eidin Jalali). Aus der Freundschaft für Amon wird bald deutlich mehr. Was die Zukunft angeht, da entscheidet das Gefühl weniger als das deutsche Asylrecht. Regisseur Faraz Shariat hat „selbst Erlebtes“ zu dem Drama FUTUR DREI verarbeitet, das alles andere als eine schlichte Nacherzählung aus dem Leben eines ehemaligen Ladendiebs ist. Expressionistische Bilder, Anleihen aus der Popkultur, sinnliche und besinnliche Momente vermengen sich zu berauschenden Schauwerten. Auf der Berlinale feierte das Publikum den Queer-Film. Die Crew feierte später die Ehre, zwei Teddy-Awards gewonnen zu haben. In der Reihe Queerfilmnacht.

Eintrittspreise


Dienstag bis Donnerstag: 8,63 € (7 € ermäßigt)
Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage: 9,71 € (8,09 € ermäßigt*)
Montag Kinotag: 6,47 €
Dienstag- und Mittwochnachmittag (15:30 + 16 Uhr-Vorstellungen): 6,47 €
Tickets ausschließlich im Onlineverkauf! Alle Preise inkl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Bildnachweis

Salzgeber & Co. Medien

Entdecken Sie weitere Events