Djäzz - zu Gast in Liebfrauen mit Knarf Rellöm
30.09.2020
Von 20:00 bis 22:50 Uhr

Djäzz - zu Gast in Liebfrauen mit Knarf Rellöm

Knarf Rellöm & Knarf Rellöm Arkestra - Konzert und Lesung

„Wir müssen die Vergangenheit endlich Hitler uns lassen –

Texte, Biografien, Porträts, Manifeste, Außerirdische“

 

Knarf Rellöm is in the House again, diesmal als KNARF RELLÖM ARKESTRA mit DJ Patex und Tillamanda. Und ruft gleich ein neues Genre aus: In Anlehnung an „No Wave“ bittet er die Plattenhändler, seine Platten in der Rubrik „No Deutschland“ einzuordnen. Denn Knarf Rellöm fühlt sich hierzulande nicht wohl und formuliert das auch offen. „Entspannter Patriotismus“ – nicht mit Knarf, denn der hält es lieber mit Sun Ra, diesem großen Visionär des Free Jazz: „Space is the Place“. Wenn auf diesem Planeten nur noch die Dummheit regiert, dann hilft bloß die Flucht ins All.

 

Knarf Rellöm wurde 1962 (irdische Zeit) auf dem Mars geboren. Dort frühe musikalische Gehversuche. Mit drei Jahren Klavier, mit vier Oboe. Übersiedlung auf die Erde, genauer Nordeuropa, Dithmarschen, erste Punkband Electric China. Später, ab 1985 Sänger & Komponist der Band Huah! Fälschlicherweise für Hamburger Schule gehalten, jedoch eher Neptun'sche Schule. Knarf Rellöm, ab 1985 Sänger & Komponist der Band Huah! Danach Veröffentlichungen unter den verschiedensten Namen: Ladies Love Knarf Rellöm, Knarf Rellöm Ism, Knarf Rellöm with the Shishashellöm & Knarf Rellöm Trinity. Unzählige intergalaktische Tourneen und Kollaborationen mit Musiker*innen wie Jan Delay, Rocko Schamoni, Schorsch Kamerun, DJ Patex, Hans Nieswandt, Bernadette La Hengst, den Aeronauten und anderen. Diverse Theaterprojekte, u. a. in Köln (»Mentallica«), Hamburg (»Behörde für Lieblingslieder«, »Die lebende Jukebox«), Oberhausen (»Sweatshop«) und Wien (»Proletenpassion«).

 

Bitte sehen Sie auch Knarf Rellöms Web-Seite:

tomprodukt.de/kuenstler/knarf-relloem/

 

Eintrittspreise


11,50 €

Bildnachweis

X-tof Hoyer, www.gig-blog.net

Entdecken Sie weitere Events