Abschlusskonzert des Meisterkurses 2020 / 2021
11.10.2020
Von 11:00 bis 13:00 Uhr

Abschlusskonzert des Meisterkurses 2020 / 2021

Dozenten und Ensembles des Meisterkurses

Folkwang in Duisburg – das bedeutet lebendiges Lehren und Lernen, außergewöhnliche Konzert­reihen, Meisterkurse und regelmäßige musikalische Veranstaltungen über das ganze Jahr hinweg. Seit einer umfangreichen Hochschulreform im Jahre 2002 sind die Bereiche Kammermusik, Alte Musik und Klavier am Campus Duisburg ansässig. Eine enge Verbindung besteht traditionell zu den Duis­burger Philharmonikern, aus deren Kreis immer wieder prägende Lehrer-Persönlichkeiten an der Universität wirkten.

Eine umfassende musikalische Ausbildung qualifiziert den Nachwuchs ebenso für das solistische Spiel und die Kammermusik wie für die Orchester­arbeit, die nach wie vor das wichtigste berufliche Betätigungsfeld für junge Hochschulabsolventen darstellt. Wie sich hochrangiges Orchesterspiel und leiden­schaftlicher Einsatz für die Kammermusik wechsel­seitig inspirieren können – dafür sind nicht zuletzt die „Profile“-Konzerte der Duisburger Phil­harmoniker ein leuchtendes Beispiel.

Der Meisterkurs 2020/2021 bringt Universi­tät und Orchester, Lehre und Praxis noch enger zusammen. In öffentlichen Kursen werden vier studen­tische Ensembles von je zwei Professoren der Folkwang Universität und zwei Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker intensiv gecoached.

Franca Cornils begann ihre Orchester-­Karriere 2012 als Solo-Piccolo-Flötistin bei den Hamburger Philharmonikern. 2015 wechselte sie in gleicher Funktion zu den Duisburger Philharmonikern. Die aus Neumünster in Schleswig-Holstein stammende Musikerin gastiert außerdem regelmäßig bei namhaften Klang­körpern wie dem WDR Sinfonie­orchester, dem NDR Elb­philharmonie Orchester, dem Gewandhaus­orchester Leipzig und den Solistes Européens Luxembourg. Sie unternahm Konzert­reisen durch Deutschland, nach Italien, England, Japan, Luxemburg, Irland, Island und Grönland.

Magdalena Ernst trat ihre erste Orchesterstelle 2015 bei den Bremer Philharmonikern an und kam 2017 als Solo-Hornistin zu den Duisburger Philharmonikern. Schon zuvor hatte sie in Nachwuchs-Ensembles wie der Jungen Deutschen Philharmonie und dem Verbier Festival Orchestra Orchester-­Erfahrungen gesammelt. Die auch als Pianistin ausgebildete Musikerin war mit Mitgliedern der Staats­kapelle Berlin, des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin und beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu erleben. Kammer­konzerte und solistische Auftritte führten sie ins europäische Ausland sowie nach Kanada, Japan und Jamaika.

Matthew Hunt ist seit 2007 Solo-­Klarinettist der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Darüber hinaus spielt er als Gast im Luzern Festival Orchester, dem BBC Symphony Orchestra, der Academy of St Martin in the Fields und dem Royal Concert­gebouw Orchestra Amsterdam. Als Kammermusiker ist er regel­mäßig mit Partnern wie Nicolas Altstaedt, dem Belcea Streichquartett und dem Wiener Klaviertrio zu erleben. Seine Einspielung des Klarinetten­quintetts von Wolfgang Amadeus Mozart wurde vom BBC Music Magazine als Referenz­aufnahme gefeiert. Zum Winter­semester 2020/2021 wurde er als Professor für Kammer­musik an die Folkwang Universität der Künste berufen.

Malte Refardt war bereits während des Studiums Solo-Fagottist des Mahler Chamber Orchestra und spielte dort unter Dirigenten wie Pierre Boulez, Claudio Abbado und Daniel Harding. Er wirkte als Solo-Fagottist an der Bayerischen Staatsoper und der NDR Radiophilharmonie, bevor er als Professor an die Folkwang Universität der Künste berufen wurde. Als Solist spielte er u. a. mit dem SWR Sinfonie­orchester Freiburg und dem Saito Kinen Orchestra in Japan; auch als Kammer-und Ensemblemusiker ist er international gefragt. Zahlreiche Rundfunk- und CD-­Aufnahmen belegen seine Vielseitigkeit.

Eintrittspreise


11,00 €, erm. 6,50 €

Entdecken Sie weitere Events