OECONOMIA
20.10.2020
Von 18:00 bis 19:30 Uhr

Produktion: DE 2020
Regie: Carmen Losmann

Es gibt Fragen, die hat man sich so noch nicht gestellt. Zum Beispiel diese: Wie entsteht eigentlich Geld? Weil die Frage noch niemand gestellt hat, richtet die Filmemacherin Carmen Losmann sie an Männer mit weißen Hemden, die sie doch leicht beantworten sollten. An Volkswirte und Banker, also echte Geldmenschen. Nur, die haben sie sich auch nie gestellt. Also wie kommt das Geld in die Welt, und gibt es davon mehr als genug oder viel zu wenig oder ist die Summe gar nicht festgeschrieben? Die Dokumentation OECONOMIA, vorgestellt auf der Berlinale, erhellt, wie Wirtschaften funktioniert: Es muss immer mehr Gewinn her und dafür müssen andere immer mehr Schulden machen. Wer das nicht versteht, dem hilft die Dokumentaristin mit Graphiken weiter. Die eisige Ästhetik der Geldwelt vermittelt ganz andere Schauwerte. Dass die Autorin nicht nur neugierig fragt, sondern auch eine eigene Meinung zum Thema Kapitalismus hat, dient der weiteren Aufklärung. Carmen Losmann stellt in der Reihe Filmgespräch ihre Rechercheergebnisse persönlich vor. Weil es um Fragen zum Thema Geld geht, stellt sie Jens Elmer, Referent bei Oikocredit, und zwar am 16.10, 18 Uhr.
Weitere Termine am 19. und 20.10., 18 Uhr.

Eintrittspreise


Dienstag bis Donnerstag: 8,63 € (7 € ermäßigt)
Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertage: 9,71 € (8,09 € ermäßigt*)
Montag Kinotag: 6,47 €
Dienstag- und Mittwochnachmittag (15:30 + 16 Uhr-Vorstellungen): 6,47 €
Tickets ausschließlich im Onlineverkauf! Alle Preise inkl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Bildnachweis

2020 Neue Visionen

Entdecken Sie weitere Events