Bach-Sonaten in der Salvatorkirche
15.11.2020
Von 17:00 bis 19:00 Uhr

Bach-Sonaten in der Salvatorkirche

Seine Sonaten und Partiten für Violine komponierte Johann Sebastian Bach vor 300 Jahren. Vesselin Paraschkevov spielt sie in der Salvatorkirche.

Seine Sonaten und Partiten für Violine komponierte Johann Sebastian Bach vor 300 Jahren. Aus Anlass des Jubiläums spielt Vesselin Paraschkevov die sechs Werke, die alle auf jede Begleitung verzichten, an zwei Abenden in der Duisburger Salvatorkirche. Am Sonntag, 8. November 2020 spielt Violinist Vesselin Paraschkevov um 17 Uhr die ersten der Teile, am Sonntag, 15. November 2020 spielt er zur gleichen Uhrzeit die restlichen drei Sonaten und Partiten. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei, am Ausgang wird eine Spende eingesammelt. Beide Konzerte finden unter Einhaltung der Hygieneregeln statt; Anmeldung mit Adresse im Musikbüro unter 0203 287431 oder am Eingang. Mehr Infos auch zu den Corona-Schutzmaßnahmen vor Ort gibt es unter www.salvatorkirche.de.

Über Vesselin Paraschkevov (https://www.paraschkevov.de/): Bei Sofia in Bulgarien geboren, erhielt Vesselin Paraschkevov seinen ersten Geigenunterricht im Alter von vier Jahren. Nach seiner Staatsprüfung, die er mit höchster Auszeichnung ablegte, studierte er in St. Petersburg bei Mischa Wayman. Es folgten Meisterkurse in Wien sowie bei Henryk Szeryng in Genf. Von 1969 bis 1973 war er Staatskünstler und Solist vom Sofiaconcert. 1973 wurde Paraschkevov zu den Wiener Philharmonikern als Konzertmeister berufen. Der mit zahlreichen bulgarischen und internationalen Preisen ausgezeichnete Violinist hat seit 1980 an der Folkwang Hochschule eine Professur für Violine inne. Konzertreisen als Solist mit Orchester und als Kammermusiker führten Paraschkevov durch ganze Europa, sowie in die USA, nach Russland, Südkorea, Taiwan, Japan, Südafrika, Cuba, Mexico und Brasilien. Solistisch arbeitete er u.a. mit dem WDR Sinfonieorchester, dem SWR Rundfunkorchester, den Duisburger Philharmonikern, der Philharmonia Hungarica, dem Metropolitan Orchestra Tokyo und der Akademischen Philharmonie Leningrad.

 

Bildnachweis

www.kirche-duisburg.de

Entdecken Sie weitere Events