Queerfilmnacht „Eine total normale Familie”
16.11.2020
Von 20:30 bis 22:15 Uhr

Queerfilmnacht „Eine total normale Familie”

Mit viel Feingefühl und leisem Humor zeichnet Malou Reymann das Porträt einer Familie, die sich von heteronormativen Vorstellungen lösen muss.

Daten: Dänemark 2020, 93 Minuten, dänische Originalfassung mit deutschen Untertiteln, FSK 16

Regie: Malou Reymann

Mit: Kaya Toft Loholt, Mikkel Boe Følsgaard, Rigmor Ranthe, Neel Rønholt u. a.

Die 11-jährige Emma hat immer gedacht, dass ihre Familie wie alle anderen ist. Bis ihr Papa Thomas sich eines Morgens als trans outet und erklärt, dass er von nun an als Frau leben möchte. Während aus Thomas nach und nach die elegant gekleidete Agnete wird, verändert sich auch die Beziehung zwischen Vater und Tochter. Und Emma lernt, dass vielleicht gerade Veränderung das ist, was „ganz normal“ ist.

Mit viel Feingefühl und leisem Humor zeichnet Malou Reymann das Porträt einer Familie, die sich von heteronormativen Vorstellungen lösen muss, um eine gemeinsame Zukunft zu haben. Die dänische Tragikomödie, mit der Reymann eigene Erfahrungen verarbeitet, feierte in Rotterdam Premiere.

Veranstalter*in: filmforum Duisburg / www.filmforum.de

Eine Veranstaltung im Rahmen des 32. Festivals Queer.Life.Duisburg 2020.

Mehr Infos: www.queer-life-duisburg.de und queerfilmnacht.de

Das komplette Programm kann unten auch als PDF-Datei geladen werden.

Eintrittspreise


Montag Kinotag: 6,47 €
Tickets ausschließlich im Onlineverkauf! Alle Preise inkl. 10% Vorverkaufsgebühr.

Bildnachweis

Salzgeber & Co. Medien GmbH

Entdecken Sie weitere Events