01.03.2021
Von 20:00 bis 21:30 Uhr

Cloots hinter Mauern - unsichtbar.

Mit Anacharsis Cloots holt Dr. Bernd Schminnes eine bedeutende Figur der Französischen Revolution aus der Vergessenheit hervor.

Der Vortrag stellt den in Deutschland vergessenen, 1755 bei Kleve geborenen Anacharsis Cloots vor, der in der Französischen Revolution einer der prominentesten Verfechter der universellen Gültigkeit der modernen Menschenrechte von 1789 war. Seine umstrittene Vision war eine Welt-Gesellschaft, deren Machtorgane auf die Sicherung dieser Rechte für alle Menschen unterschiedslos verpflichtet waren.

Anhänger der absoluten Monarchie und der katholischen Kirche - der Papst hatte die Menschenrechte als gottlos verdammt - diffamierten Cloots als Narren und seine Ideen als Phantastereien.

Nach 1815 waren biographische Lexika in Frankreich und Deutschland sehr erfolgreich, Cloots durch Falschbehauptungen als Atheisten und Verrückten abzustempeln. Während in Frankreich aufgrund seiner demokratischen Tradition Cloots auch differenziert beurteilt wurde, versank er in Deutschland hinter Mauern von Schweigen und Misstrauen, errichtet von antidemokratischen Traditionen, deren Erfolge bis heute die Erinnerung an Cloots verhindern.

Entdecken Sie weitere Events