04.03.2021
Von 18:30 bis 20:00 Uhr

Von Poe bis Pynchon: Umfriedungen und einstürzende Mauern

Mit der Eroberung des nordamerikanischen Kontinents durch europäische Einwanderer beginnt die große Dauererzählung der naturbedrängten Immigranten. Schützende und stürzende Mauern, bewegliche Grenzen und religiös durchfärbte Kulturstabilisatoren werden für Jahrhunderte zum thematischen Grundton, auf den die ästhetischen und ideologischen Varianten amerikanischen Selbstverständnisses unablässig aufmoduliert scheinen.

Der Vortrag will diesem Sujet literarisch orientiert nachgehen und die Klassiker US-amerikanischer Erzählliteratur, von Poe bis Pynchon, in den Blick nehmen.

Eintrittspreise


5 €

Entdecken Sie weitere Events