26.04.2021
Von 18:00 bis 19:30 Uhr

Heinz Kiwitz, ein Duisburger Künstler im Widerstand

Der in Ruhrort geborene Künstler studierte an der Folkwangschule in Essen. Der Vortrag stellt Leben und Werk Kiwitz' ,dessen Metier der Holzschnitt war, vo

Heinz Kiwitz wurde am 04.09.1910 in Ruhrort geboren. Er studierte an der Folkwangschule in Essen bei Karl Rössing. Sein Metier war der Holzschnitt und schon sehr bald konnte er meisterhaft mit Holz umgehen. Zunächst schuf er Landschaftsarbeiten. Schon früh engagierte er sich im aufkommenden Nationalsozialismus gegen die Politik der Nazis, sowohl mit Aktionen, als auch mit seiner Kunst. Daraufhin wurde er in das KZ Kemna bei Wuppertal und später nach Börgermoor verschleppt. Das hinderte ihn nach seiner Entlassung jedoch nicht daran, weiterhin seine Linie zu verfolgen. Ihm gelang mit Hilfe des Rowohlt-Verlages die Flucht nach Dänemark und weiter nach Frankreich. Von dort meldete er sich freiwillig bei den internationalen Brigaden zur Unterstützung des spanischen Volkes gegen Franco. Im Jahr 1938 verliert sich seine Spur in der Schlacht am Ebro.

Eintrittspreise


5 €

Entdecken Sie weitere Events