Emscherkunstweg
09.05.2021

Der Emscherkunstweg ist eine permanente Sammlung von Kunstwerken im öffentlichen Raum.

Der Emschwerkunstweg verbindet Erholung an der frischen Luft mit Kunstgenuss im öffentlichen Raum! Der Weg bietet die perfekte Möglichkeit, Kunst mit dem Fahrrad erfahrbar zu machen, wenn Ihr auf dem 101 Kilometer langen Emscher Weg - zwischen Holzwickede und Dinslaken - unterwegs seid. Viele der Kunstwerke liegen direkt auf der Strecke, für andere müsst Ihr kleine Abstecher einplanen.

Kunst im Sinne des Strukturwandels 

Die Emscher dient als Sinnbild für die Einflüsse der Industrie auf die Natur zu Zeiten des Bergbaus. Die Kunstobjekte entlang des Emscherkunstweges beschäftigen sich mit dem Strukturwandel im Ruhrgebiet und entstanden 2010 als begleitendes Kunstprojekt "Emscherkunst" zur Renaturierung der Emscher, einem der größten Renaturierungsprojekte in Europa. Heute bilden 18 permanente Arbeiten, wie der tanzeden Strommast "Zauberlehrling" oder die Brücke Slinky Springs to Fame in Oberhausen, einen Skulpturenweg und damit ein dauerhaftes und nachhaltiges Ausstellungsformat für die Region

Die Ausstellung »Emscherkunst« fand anlässlich der Kulturhauptstadt RUHR.2010, erneut 2013 und 2016 begleitend zum Umbau der Emscher statt. Seit 2019 ist das Kooperationsprojekt von Urbane Künste Ruhr, der Emschergenossenschaft und dem Regionalverband Ruhr ein permanenter Skulpturenweg und damit ein dauerhaftes und nachaltiges Ausstellungsformat für die Region.

Wir freuen uns über das 19. Kunst­werk am Emscher­kunst­weg in Duis­burg: »Neu­stadt« von Julius von Bis­ma­rck in Zusam­me­n­a­r­beit mit Marta Dya­chenko. Die Stadt aus abge­ris­se­nen Häu­sern ist Erin­ne­rungs­ma­schine und Uto­pie zugleich. Ab 1. Mai ist die Instal­la­tion beim Land­schafts­park Duis­burg-Nord für alle zugäng­lich.

Alle Infos zu den Kunstwerken: www.emscherkunstweg.de

Infos zur Strecke: https://www.emscher-weg.de/route/emscher-weg/ 

Entdecken Sie weitere Events