MKM Museum Küppersmühle für moderne Kunst Duisburg
18.07.2021

MKM Museum Küppersmühle für moderne Kunst Duisburg

Das MKM Museum Küppersmühle hat - unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Vorgaben vom Land NRW und der Stadt Duisburg - über die Osterfeiertage geöffnet.

Time Slots können per Online-Ticket (http://www.museum-kueppersmuehle.de/), per E-Mail (office@museum-kueppersmuehle.de) oder per Telefon (T 0203-30 19 48 32) gebucht werden.

Folgende Zeitfenster stehen zur Verfügung:

Mittwoch
14 – 15 Uhr | 15.15 – 16.15 Uhr | 16.30 – 17.30 Uhr
Donnerstag bis Sonntag sowie am Ostermontag
11 – 12 Uhr | 12.15 – 13.15 Uhr | 13.30 – 14.30 Uhr
14.45 – 15.45 Uhr | 16 – 17 Uhr | 17.15 – 18.15 Uhr

Das Haus im lebhaften Duisburger Innenhafen ist eines der größten deutschen Privatmuseen (Sammlung Ströher) und gehört zum Netzwerk der RuhrKunstMuseen. Die Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron haben das ehemalige Speichergebäude mit seiner denkmalgeschützten Backsteinfassade in einen modernen Kulturbau verwandelt, der Architekturfans aus aller Welt anzieht.

DIE SAMMLUNG STRÖHER

Auf gut 2.500qm sind im MKM Highlights aus der Sammlung Ströher zu sehen, einer der wichtigsten und umfangreichsten Sammlungen deutscher Kunst nach 1945. Der Fokus liegt auf der Malerei. Die Sammlung umfasst zentrale Positionen der Kunstentwicklung in Deutschland, von der unmittelbaren Nachkriegszeit bis in die Gegenwart. Weitere 2.500qm Ausstellungsfläche entstehen bis Herbst 2020 neu. Hinzu kommt ein vielseitiges Wechselausstellungsprogramm mit Retrospektiven zeitgenössischer deutscher Künstler von Markus Lüpertz bis K.O. Götz, aber auch Gruppenausstellungen und internationale Kunst.

Zeitgenössische deutsche Kunst von den 1950er-Jahren bis in die Gegenwart

Im MKM sind aktuell Werke und ganze Werkgruppen von folgenden Sammlungskünstlern zu sehen: Georg Baselitz, Peter Brüning, Ralph Fleck, K.O. Götz, Gerhard Hoehme, Otto Hofmann, Anselm Kiefer, Norbert Kricke, Markus Lüpertz, Adolf Luther, Heinz Mack, A.R. Penck, Otto Piene, Gerhard Richter, Hans-Christian Schink, Bernard Schultze, Fred Thieler, Hans Uhlmann und Günther Uecker. Die Sammlung umfasst im Gesamten über 2.000 Werke.

+++

Ein Besuch des Museums ist gemäß den aktuellen Vorschriften des Landes NRW erst nach vorheriger Anmeldung und mit einem tagesaktuellen negativen Schnelltest (kein Selbsttest) möglich. Das bestätigte negative Testergebnis (schriftlich oder digital) darf nicht älter als 24 Stunden sein. Im Museum ist das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) verpflichtend.

Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Testerfordernis und der Maskenpflicht ausgenommen. 

+++

Eintrittspreise


Ausstellungen: 6 € (ermäßigt 3 €*)
Gesamtes Haus (Ausstellung + Sammlung): 9 € (ermäßigt 4,50 €*)
Kinder bis 16 Jahre: frei
Familien (2 Erwachsene + Kinder): 14 € ganzes Haus (10 € Ausstellungen)
Kindergruppen (Schule, Kita, Kinderfreizeit): 2 € pro Kind und Betreuer

*Ermäßigung erhalten: Gruppen ab 10 Personen, Student/innen (Ausweis), Menschen mit Behinderung (Ausweis) und deren Begleiter, Künstler/innen (Ausweis BBK).

Entdecken Sie weitere Events