Yvonne, Prinzessin von Burgund
24.09.2021
Von 19:30 bis 21:30 Uhr

Yvonne, Prinzessin von Burgund

von Witold Gombrowicz

Plötzlich ist sie da. Gerade war noch alles wie sonst am Hof von König Ignaz. Eben noch wurde das Untergehen der Sonne bewundert und ein Spaziergang um den ganzen Park herum beschlossen – und dann ist da Yvonne: hässlich, apathisch, wortlos. Die personifizierte Andersartigkeit.

 

Zum Schrecken des Hofes verkündet Prinz Philipp seine Verlobung mit der jungen Frau ohne Stand und Ansehen. Eine Handlung aus Edelmut, aus Mitleid, aus Hohn? Gar eine verkappte Kritik an der Hofgesellschaft? Niemand weiß es. Der Prinz weiß es selbst nicht. Yvonne schweigt. Sie tut alles, was man von ihr verlangt. Und je länger sie schweigt, desto mehr sprechen die anderen. Je länger sie zusieht, desto abgründiger werden die Taten derer, auf die ihr Blick fällt. Und schließlich sind sich alle einig. Yvonne muss wieder weg.

Regie

Martin Schulze

 

Bühne, Kostüme

Anja Müller

 

Musik

Dirk Raulf

 

Es spielen

Katharina Abel, Kai Bettermann, Jonathan Dorando, Sina Ebell, Lorenz Grabow, Adrian Hildebrandt, Matthias Matz, Alina Rank, Jeremias Steindl, Mike Wiese, Belana Zumbrägel, Julia Zupanc

 

„Sinnliches Theater, getragen von zwölf starken Schauspielern. Wie Sina Ebell mit ihrem stummen Spiel, ihrer kaum beweglichen Mimik und vorsichtig-trägen Bewegungen diese rätselhafte Yvonne zeichnet, fesselt den Blick immer wieder.“ WAZ

 

„Die von vornherein überdrehte Inszenierung von Martin Schulze überzeichnet die Figuren zur Kenntlichkeit. Sina Ebell gibt wunderbar die vermeintlich ‚irre‘ Yvonne. Lorenz Grabow ist als ständig schwätzender, zynisch-philosophierender Prinz ihr perfektes Gegenstück. Überhaupt wirkt das ganze Ensemble erstklassig.“ Rheinische Post

 

Gefördert im Rahmen von NEUE WEGE durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

Eintrittspreise


12,00 € - 31,00 €

Bildnachweis

Sascha Kreklau

Entdecken Sie weitere Events