Raimund Girke – Klang der Stille
18.03.2022 - 26.06.2022

Raimund Girke – Klang der Stille

Umfangreiche Ausstellung mit Werken aus fast 50 Schaffensjahren

In diesem Jahr jährt sich der Todestag des Malers Raimund Girke zum 20. Mal. Aus diesem Anlass widmet das MKM Museum Küppersmühle dem Künstler eine umfangreiche Ausstellung, die Werke aus fast 50 Schaffensjahren umfasst und seinen bedeutenden Beitrag zur deutschen Malerei nach 1945 würdigt.

Ausgehend von gestisch-informeller Abstraktion gelangte Raimund Girke gegen Ende der 1950er-Jahre zu beinahe monochromen Bildern. Er reduzierte seine Palette auf wenige Farben und thematisierte diese als Lichterscheinungen, die er auf verschiedene Weise bis hin zur optischen Irritation rhythmisch strukturierte. Die zunehmende Verfeinerung des Pinselduktus führte Girke schließlich in den 1960er-Jahren hin zum Verzicht auf jede Malgeste: Mit der Verwendung der Spritzpistole erreichte er eine gleichmäßig-homogene Verteilung seiner nun fast ausschließlich weißen Farbe. Die Bilder dieser Zeit sind oftmals horizontal gegliedert oder in kaum mehr differenziert wahrnehmbaren Abschattungen und Hell-Dunkel-Übergängen fein gerastert. Sie sind eine Herausforderung an die Wahrnehmung des Publikums.

Eintrittspreise


Preis: 6,00 € p.P.
ermäßigt 3,00 €

Bildnachweis

© Raimund Girke, Pathos, 1989. Öl auf Leinwand. VG-Bildkunst Bonn 2022. MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg. Sammlung Ströher.

Entdecken Sie weitere Events