An den Grenzen des Anthropozän
20.05.2022 - 14.08.2022
Von 14:00 bis 18:00 Uhr

An den Grenzen des Anthropozän

Ausstellung von CHO alias Claus Henning Obst

featured by Becker Schmitz und Scarlett Schauerte

Für CHO sind die Grenzen des Anthropozän Orte und Zustände, die nicht der vollständigen Macht es Menschen unterliegen. Dabei stellt er nicht nur augenzwinkernd Bezüge zur Natur her, sondern auch zur modernen Welt und aktuellen Geschehnissen wie der politischen Hysterie, Kontrolle durch Drohnen, dem Klimawandel und der Kriegsgefahr. Maltechnisch beschreitet CHO neue Wege. Neben Experimenten mit KI generierten Bildern, verwischt er bewusst die Grenze zwischen Malerei und Fotografie. Viele seiner gemalten Kunstwerke sind auf Acrylglas gemalt, wobei er die alte Technik der Hinterglasmalerei wieder zum Leben erweckt. Zwischen der Natur und der digitalen Welt, die beide gleichsam Grenzen des Anthropozän darlegen, muss sich der Mensch neu definieren und seinen weiteren Weg in die Zukunft bahnen. Die Ausstellung will zu dieser Reflektion beitragen.

 

Zur Eröffnung laden wir Sie am Freitag, dem 20.5.2022 um 18h herzlich ein.

Begrüßung: Dr. Claudia Schaefer, Direktorin der cubus kunsthalle, duisburg

Einführung: Prof. Irene Daum, Internetmagazin Wissenschaft & Kunst, Düsseldorf 

 

04.06. + 14.08.2022 jeweils 15:00h

Performance Scarlett Schauerte und CHO „Beerdigung und Auferstehung von 1000 Handys“

18.06.2022, 15:00

Becker Schmitz „Multimediales Kunstwerk mit projection mapping“

Bildnachweis

CHO alias Claus Henning Obst

Entdecken Sie weitere Events