Rupert Seidl liest   „Wuhan Diary“  von Fang Fang
09.12.2022
Von 20:00 bis 22:00 Uhr

Rupert Seidl liest „Wuhan Diary“ von Fang Fang

Eingeschlossen in ihrer Wohnung berichtet die chinesische Schriftstellerin Fang Fang vom Hereinbrechen und dem Verlauf einer Katastrophe.

Eingeschlossen in ihrer Wohnung berichtet die chinesische Schriftstellerin Fang Fang vom Hereinbrechen und dem Verlauf einer Katastrophe. Ihr Tagebuch dokumentiert die Einsamkeit, den Kampf des Personals in den Krankenhäusern, das Leid der Erkrankten, den Schmerz der Angehörigen und die Solidarität unter Nachbarn. Millionen Chinesen folgten ihren Gedanken und ihren Geschichten. Fang Fang vermittelt uns einen unverstellten Blick auf die Menschen, ihre Ängste und Nöte, aber auch ihre kleinen Freuden und den speziellen Wuhaner Humor selbst in dunkelsten Stunden. Dafür wird sie bis heute politisch von den Machthabern in China angefeindet und verfolgt.

 

Rupert Seidl, 1955 in Bonn geboren, studierte an der Staatlichen Hoch-schule für Musik und darstellende Künste in Stuttgart. Seit 1999 ist er Ensemblemitglied des Theaters an der Ruhr in Mülheim.

 

Einführung: Dr. Jan-Pieter Barbian

 

Eine Veranstaltung des Vereins für Literatur Duisburg.

Eintrittspreise


6,- / VVK 5,-

Bildnachweis

© Rupert Seidl

Entdecken Sie weitere Events