3 Sons & a Bloke – Wirtschaftswunder
04.03.2023
Von 19:30 bis 21:00 Uhr

3 Sons & a Bloke – Wirtschaftswunder

Von der Jam-Kneipe am Hafen auf die Festivalbühne wagt sich eine eingeschworene Bruderschaft mit improvisierter Musikalität und gestählter Melodik.

Liest man gängige Definitionen für Improvisation in der Musik, so wird meist auf Jazz und seine Spielarten verwiesen. Dass auch im Rock und Blues ausgeprägte Improvisationskultur gepflegt werden kann, beweist die Ruhrorter HFN-Jam allmonatlich seit über elf Jahren im Viertelstundentakt. Aber taugt dieses Konzept auch für ein abendfüllendes Bandkonzert?

3 SONS & A BLOKE hat sich eigens für die 44. Duisburger Akzente zusammengefunden, um diese Frage zu beantworten. PEPE HESEDING ist HFN-Jam-Keyboarder der ersten Stunde und neben einem Piano stets mit mindestens einem seiner in Eigenregie restaurierten Synthesizer anzutreffen. NISSE HESEDING spielt Gitarre seit dem zarten Alter von sechs Jahren und tüftelt mit eigenwilligen Sounds und Spieltechniken. Der dritte Bruder im Bunde ist LUCAS HESEDING, der sein kraftvolles Trommelspiel mit Elementen des Progressive- Rock anreichert. STEFAN BURCZYK ist der Bassist für die solide Grundlage, von der er sich auf findige solistische Pfade begibt.

Eintritt frei(willig) - Hutveranstaltung mit kostenloser Platzreservierung: https://www.eventbrite.de/e/493598334907 

Eine Veranstaltung im Rahmen der 44. Duisburger Akzente WUNDER

Bildnachweis

Fotos: Fritz Hemberger

Entdecken Sie weitere Events