Nacht der Familienforschung

Das Landesarchiv NRW und das Stadtarchiv Duisburg laden zur Nacht der Familienforschung, die von Stina Holmquist musikalisch begleitet wird.

Wenn Sie die Geschichte Ihrer Familie erforschen wollen, bislang aber nicht wussten, wie das geht, können wir Ihnen helfen. In unserer „Nacht der Familienforschung“ ermöglichen wir Ihnen Einblicke hinter die Kulissen der beiden Archive und geben einen Überblick über die dort verwahrten familienkundlichen Quellen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie alte Schriften lesen können und informieren Sie über Methoden und Hilfsmittel der Familienforschung. Für individuelle Fragen stehen Ihnen den ganzen Abend Archivarinnen und Archivare zur Verfügung. Gerne können Sie auch eigene Unterlagen – wie Familienstammbücher oder Feldpostbriefe – zur Begutachtung mitbringen.

Die Nacht der Familienforschung wird musikalisch begleitet von Stina Holmquist. Die Duisburger Musikerin spielt in ihrer Band u. a. zusammen mit ihrem Bruder als Drummer – Familienband(e) eben.

Für das Workshop-Angebot des Landesarchivs und Stadtarchivs bitten wir bis zum 11. März 2024 um Anmeldung unter: rheinland@lav.nrw.de

Für das weitere Programm ist keine Anmeldung erforderlich.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Landesarchiv NRW

Durchgehend „Get in touch!“ (Information und Beratung durch Archivarinnen und Archivare)

18.15 Uhr: Workshop Mein Einstieg in die Familienforschung

18.30 Uhr: Führung Familienkundliche Quellen

19.30 Uhr: Musik von Stina Holmquist 

20.30 Uhr: Führung Familienkundliche Quellen

20.30 Uhr: Workshop Lesen alter Schriften

21.30 Uhr  Musik von Stina Holmquist 

22.15 Uhr: Workshop Mein Einstieg in die Familienforschung

22.15 Uhr: Führung Familienkundliche Quellen

Stadtarchiv

Durchgehend „Get in touch!“ (Information und Beratung durch Archivarinnen und Archivare)

18.00 Uhr Workshop Lesen alter Schriften

19.00 Uhr Führung Familienkundliche Quellen

20.30 Uhr Workshop: Mein Einstieg in die Familienforschung

21.30 Uhr Workshop: Mein Einstieg in die Familienforschung

22:30 Uhr Quiz: Wer kann’s lesen? Die kurze und traurige Lebensgeschichte der Frieda Hohlbein aus Duisburg

Bildnachweis

Landesarchiv NRW

Entdecken Sie weitere Events