Phronesis

2017 "UK Jazz Ensemble of the Year"

„One of the most exciting bands on the planet today“ titelte das führende Magazin „Jazzwise“ über Phronesis. 2005 vom dänischen Bassisten Jasper Høiby gegründet, hat das Trio mit seiner charismatischen Live-Performance – emotional und intellektuell – bereits eine weltweite Zuhörerschaft verzaubert und dies auch bereits im intermezzo-Konzert unter Beweis gestellt. Ihre beeindruckende Energie und Individualität zieht die Band aus der Gleichberechtigung und intuitiven Empathie der Musiker. Mit Høiby kreieren der britische Pianist Ivo Neame und der schwedische Schlagzeuger Anton Eger mit ihren Kompositionen eine energisch vorwärts treibende Musik, die trotz der komplexen Strukturen für den Zuhörer immer zugänglich und verständlich bleibt.

Die vergangenen drei Jahre verliefen für das Trio turbulent und erfolgreich. Neben Konzerten auf nahezu allen großen Festivals in Europa, den USA und Kanada wurde 2017 die Produktion von „The Behemoth“ für die Band zu einem riesigen Erfolg. Im Auftrag des Hessischen Rundfunks hatte Star-Arrangeur Julian Argüelles Phronesis-Kompositionen für die HR Bigband arrangiert. Die Musik des vom Trio gemeinsam mit der Bigband produzierten Albums wurde auch vielfach gemeinsam live aufgeführt. Im gleichen Jahr wurde Phronesis mit dem höchsten britischen Jazzpreis, dem Parliamentary Jazz Award, ausgezeichnet als „Jazz Ensemble of the Year“.

Mit dem 2018 veröffentlichten Album „We are all“ stellt Phronesis wieder eindrucksvoll unter Beweis, zu welcher unbändigen Dynamik die Band fähig ist. So erwartet uns im intermezzo-Konzert ein Wiedersehen mit einem außergewöhnlichen Jazz-Trio, lt. britischem GUARDIAN „a killer live band“!

Eintrittspreise


14 € | 10 € ermäßigt für Schüler, Studenten & Hartz-4-Empfänger

Entdecken Sie weitere Events